Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook


Klares Wasser wird in verschiedene Gläser geschüttet und ändert dabei seine Farbe.

Effekt:

Auf dem Tisch stehen ein mit Wasser gefüllter Krug und sieben leere Weingläser. Der Zauberkünstler gießt aus dem Krug in das erste Glas Wasser, in das zweite Glas Tinte, in das dritte Glas wieder Wasser und in das vierte Glas wieder Tinte. Darauf schüttet er den Inhalt der vier Gläser in den Krug zurück und schenkt nun aus demselben in die vier soeben geleerten Gläser Rotwein und in das fünfte Glas wieder Wasser. Den Inhalt dieser fünf Gläser kippt der Künstler wieder in den Krug zurück und schenkt daraus in die Gläser Wasser, in das sechste Glas jedoch Rotwein. Nachdem nun der Inhalt dieser sechs Gläser wieder in den Krug zurückgegossen wurde, schenkt er aus demselben wieder die sechs Gläser voll Rotwein, in das siebte Glas wieder Wasser. Zum Schluss schüttet der Künstler den Inhalt aller sieben Gläser in den Krug zurück, füllt dieselben Gläser mit Wasser und zeigt, dass der Rest des Inhalts des Kruges klares Wasser ist.



Erklärung:

Der Künstler benötigt dazu einen Krug, den er mit 500ml Wasser befüllt. Außerdem löst er eine Messerspitze Tannin in kochend heißem Wasser auf und schüttet es in den Krug. Das Gemisch muss gut durchgerührt werden.



Die sieben Gläser stehen wie folgt präpariert auf einem Tablett:
Glas 1 bleibt leer, Glas 2 enthält 2 Tropfen Eisentinktur, Glas 3 bleibt leer, Glas 4 enthält 2 Tropfen Eisentinktur, Glas 5 enthält 10 bis 12 Tropfen Zuckersäure, Glas 6 enthält 10 bis 12 Tropfen Salmiakgeist und Glas 7 enthält 1 Teelöffel konzentrierte Schwefelsäure.



So vorbereitet, schüttet der Zauberkünstler in die Gläser 1 bis 4 Wasser aus dem Krug und es ergib sich folgendes Resultat:
Glas 1 enthält klares Wasser, Glas 2 enthält Tinte, Glas 2 enthält klares Wasser und Glas 4 enthält Tinte. Ist dies geschehen, so kippt der Künstler den Inhalt der vier Gläser in den Krug zurück, worauf er abermals in die Gläser einschenkt. Von Glas 1 bis 4 wird er jetzt Tinte einschenken, da sich der Inhalt des Kruges in Tinte verwandelt hat. Sobald er jedoch in Glas 5 einschenkt, wird sich die Tinte in diesem Glas in Wasser verwandeln. Daraufhin gießt der Künstler den Inhalt der fünf Gläser in den Krug zurück, dadurch wird bewirkt, dass die Flüssigkeit im Krug wasserhell erscheint. Gießt also der Künstler nunmehr die Gläser von 1 bis 5 voll, so wird es den Anschein haben, als enthielten dieselben Wasser. Glas 6 wird rotweinfarbig. Alle 6 Gläser werden in den Krug zurückgekippt, ergeben Rotwein, den dann auch der Künstler in die Gläser 1 bis 6 einschenkt, während Glas 7 klar erscheint. Zum Schluss wird der Inhalt sämtlicher Gläser in den Krug zurückgegossen und kann nun in sämtliche Gläser Wasser gießen, wie auch den Rest im Krug als Wasser vorgezeigt wird.



Die Chemikalien sind in jeder Apotheke erhältlich. Jedoch ist eine Probe stets angebracht, da die Chemikalien nicht immer von gleicher Stärke zu haben sind. Natürlich ändert sich daher die Menge dementsprechend.

Bitte lassen Sie beim Mischen des Kunststücks stets die nötige Vorsicht walten, da die Chemikalien meist giftig, ätzend oder feuergefährlich sind. Zuckersäure muss in warmem Wasser gelöst und gut durchgeschüttelt werden.



Eine vereinfachte Variante des Kunststücks ist folgende Ausführung:
Sie benötigen eine durchsichtige Karaffe, die mit Wasser gefüllt ist, sowie vier Weingläser, die auf einem Tablett stehen. Der Zauberkünstler füllt die Gläser mit dem Inhalt der Karaffe und schenkt in abwechselnd Tinte und Wasser ein. Er gießt daraufhin den Inhalt der beiden Gläser, also Tinte und Wasser, durcheinander, wobei beides zu Tinte wird. Die Tinte gießt er in die Karaffe zurück und der Inhalt des Kruges zeigt ebenfalls Tinte. Jetzt kippt er den Inhalt der beiden anderen Gläser, also Tinte und Wasser zusammen und beide Gläser enthalten Wasser. Das gießt er ebenfalls in die Karaffe zurück und sie enthält wieder klares Wasser.



Die Füllung der Gläser ist dann folgende:
Glas 1 enthält nichts, Glas 2 enthält 2 Tropfen Eisentinktur, Glas 3 enthält 10 bis 12 Tropfen Zuckersäure, Glas 4 enthält 2 Tropfen Eisentinktur und die Karaffe ist wie der Krug präpariert.
Dabei erzielt man folgendes Resultat:
Glas 1 Wasser, Glas 2 Tinte, Glas 3 Wasser, Glas 4 Tinte. Schüttet man Glas 1 und Glas 2 in die Karaffe, so wird das Ganze Tinte, gießt man Glas 3 und Glas 4 nach, so ist alles zu Wasser geworden.

Gut Trick!

 

 

Folgen Sie uns auf Facebook:
zu Facebook